Bereitschaftseinsatz und Projektarbeiten an einer ADL

Im Rahmen unserer Rufbereitschaft wurden Arbeiten an zwei undichten Schiebern DN 1000 ausgeführt. Wie sich infolge der darauffolgenden Untersuchungen des Auftraggebers an der Rohrleitung aus dem Jahr 1904 herausstellte wiesen die angrenzenden Rohre mehrere Schäden auf.
Im Rahmen des anschließenden Projektes wurden diese Rohre ausgetauscht. Ein Teilabschnitt liegt unter einer in Betrieb befindlichen Industriebahn. Hier wurden Baugruben über fünf Meter Tiefe notwendig, um ein Schutzrohr durch einen Nachunternehmer den Bahnvorschriften entsprechend im Rohrvortrieb pressen zu lassen. Danach wurden die Stahlrohre mit einer 10 t-Winde eingezogen.

Diesen Beitrag teilen