Bau von fünf Einbindepunkten in einem Heizkraftwerk

Zur Einbindung von neuen Heizwasserbereiter für die Fernwärme wurden in den Betriebspausen zur Revision der Heizkessel durch die MRA in zwei Jahren fünf neue Verteilerpunkte eingebaut. Dabei wurden fünf 500 m Rohr in den Dimensionen von 33 bis 711 mm montiert.
Neben der gesamten Ausführungsplanung für die Abläufe der Rohrleitungsarbeiten wurden auch die Planungsleistungen für die Tragkonstruktionen von insgesamt 60 t Stahl erbracht. Bei diesem Bauvorhaben wurden erstmals selbst Vibrationspfähle zur Gründung der Tragkonstruktionen eingebracht.

Diesen Beitrag teilen